Alleine reisen und die Frage wie man es ändern könnte.

Es ist schon etwas länger her, dass ich einen Beitrag auf meinem Blog hochgeladen habe. Allerdings hat sich in den letzten Tagen etwas ergeben, was ich gerne mit den Reisenden hier teilen möchte.

In Kanada war ich die meiste Zeit alleine unterwegs. Zu Beginn ist es noch ganz in Ordnung, da man so viele Eindrücke sammelt und die Zeit, wie im Fluge vergeht. Ab und an ist es aber auch schade, Momente, die man erlebt, nicht mit jemand teilen zu können. Das Problem beim Reisen ist jedoch immer das gleiche. Findet man jemand der Zeit und Geld hat, um zu verreisen und gefallen demjenigen auch noch die gleichen Dinge wie einem selbst? Zumal, wo findet man überhaupt reisewillige Menschen außerhalb seines Freundeskreises? Über diese Fragen habe ich mir lange Gedanken gemacht, während ich in Kanada unterwegs war.

Weiterlesen

Toronto – Ontario (1/2)

Toronto, das New York Kanadas! Es war zum Greifen nahe. Um dorthin zu gelangen, ließen wir die USA hinter uns. Also raus aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten zurück in das Land des Ahornblatts. Ein bisschen traurig war ich ja schon, diese überdimensionalen Gerichte, die man in Restaurants serviert bekommt oder die Möglichkeit nahezu jedem Gelüst nachzugehen, was einem in den Sinn kommt. Doch der bevorstehende Besuch Torontos trübte die Stimmung natürlich keines Weges!

Weiterlesen

Reisetipp Edmonton – Alberta

Ihr wollt euch auf die Reise in die Hauptstadt der Provinz Alberta machen? Für die Winterzeit solltet ihr euch ziemlich warm einpacken und gutes Schuhwerk mitbringen, denn der Schnee kann euch hier von heute auf morgen bis zu den Knien gehen. Im Sommer erwartet euch dagegen eine Hitzewelle, die förmlich nach kaltem Bier schreit! So oder so, hier bekommt ihr einige Infos rund um die Möglichkeiten, die euch erwarten! Natürlich gibt es darüber hinaus immer noch mehr zu entdecken.

Weiterlesen

Detroit – Michigan

Von Chicago ging es ab nach Detroit. In den 90ern eine Millionenstadt (1.029 Millionen Einwohner) und die Hochburg der Automobilindustrie in den USA. Heute ist davon nicht mehr viel davon zu sehen. Die Automobilindustrie hat der Stadt größtenteils den Rücken gekehrt und mit der Industrie auch die Einwohner. Von einer Millionenmetropole ging es rapide bergab auf nur noch 688.000 Einwohner in 2013. Doch da die Stadt quasi auf dem Weg zurück nach Kanada liegt und ich, wenn man schon einmal die Möglichkeit hat, auch gerne dort angehalten hätte, haben wir das doch einfach gemacht. Zu unserem Entsetzten, um ehrlich zu sein…

Weiterlesen

Chicago – Illinois (2/2)

Drei Monate ist es her seit meinem letzten Beitrag und seit dem hat sich vieles getan. Mein Auslandsjahr ist zu Ende und ich bin zurück in Deutschland. Doch dazu später mehr. Erst einmal mehr über „The windy City“ Chicago. Denn abseits aller Armut und den etwas heruntergekommenen Vororten ist Chicago eine wundervolle Stadt.

Weiterlesen

Chicago – Illinois (1/2)

Die Reiserei hat nun erst einmal ein Ende. So schade es sich auch anhört, es ist ganz nett zu wissen, man ist für eine längere Zeit mal wieder an einem Ort und kann auch seine Ausgaben wieder grob abschätzen. Zu der Zeit mit den zwei potenten Burschen aus meiner Heimat komme ich später. Erst einmal hieß es auf dem ersten Trip, C to the hicago!

Weiterlesen

Minneapolis – Minnesota

Thunder Bay war überflutet und die Ausweichroute führte uns direkt über die Grenze in die USA. Problem dabei, der „Canada Day“(01.07.) stand vor der Tür und diesen würden wir verpassen. Allerdings hatten wir so die Möglichkeit, den „Independence Day“ in den USA zu feiern. Somit glich sich das einigermaßen wieder aus. USA, USA, USA, hieß also das Motto für die nächsten paar Tage!

Weiterlesen